Was ist mentastim?

mentastim ist ein Therapiegerät, das für das Wiedererlernen von motorischen Bewegungsabläufen nach Schädigungen des zentralen Nervensystems entwickelt wurde.


Für wen ist mentastim geeignet?

  • Bei Erkrankung oder Verletzungen des zentralen Nervensystems, wie bei einem Schlaganfall, Schädel-Hirn-Trauma, Hirn-Tumor-Operation oder bei frühkindlichem Hirnschaden.
  • Verletzungen des Rückenmarks, wie inkompletter Querschnitt
  • Spastik

Wie wird behandelt?

Es werden zwei Oberflächen-Elektroden auf die Haut über dem Muskel und eine dritte Elektrode außerhalb des Zielmuskels angebracht. Die Therapie arbeitet nach dem Prinzip der EMG-gesteuerten Elektrostimulation in drei Phasen.

Nach der Messung des Ruhe-EMG-Werts, soll sich der Patient eine zielgerichtete Bewegung der gelähmten Muskelgruppe rein mental vorstellen. Dadurch steigt das EMG-Potential bis zu einem gewissen Schwellenwert und mentastim löst eine leichte elektrische Stimulation aus. Für das Gehirn ist der elektrische Reiz eine positive Rückmeldung und es beginnt, das Bewegungsmuster neu abzuspeichern.

Vorteile der mentastim Therapie

  • Einfache und intuitive Bedienung
  • Benutzerfreundliche Menüführung
  • Verkürzung der Rehabilitationsphase
  • Ergänzung zu weiteren Therapien (z.B. Ergo-/Physiotherapie)
  • Anwendung auch bei länger zurückliegendem Ereignis möglich

Finden Sie heraus, ob mentastim das richtige für Sie ist und kontaktieren Sie unsere Spezialisten.

Christof ULLRICH, MSc
Medizin- und Neurorehabilitationstechnik
Telefon 0664 846 14 49

Felix SCHEUCHER, MSc
Medizin- und Neurorehabilitationstechnik
Telefon 0664 886 94 954

bständig competence center 1
Ranftlgasse 9
1170 Wien

E-Mail neurorehabilitation@bstaendig.at