BSTÄNDIG HOTLINE 05 99 789 00

 

Aktionen

Brustgesundheitsmonat Oktober

Brustkrebsrisiko

Das Risiko, an Brustkrebs zu erkranken hängt von Ernährungsfaktoren, hormonellen Faktoren und Erbfaktoren ab.

So findet sich bei Frauen mit hohem Fettkonsum und solchen mit Übergewicht häufiger Brustkrebs. Ähnliches gilt für Frauen mit frühem Beginn der Regelblutung, sowie für solche mit spätem Eintritt der Wechseljahre. Außerdem haben Frauen, die erst im fortgeschrittenen Lebensalter ihr erstes Kind gebären, ein gesteigertes Erkrankungsrisiko.

Das höchste Erkrankungsrisiko weisen aber Frauen auf, in deren Familie (Mutter, Schwester etc) Brustkrebs aufgetreten ist.

Die Häufigkeit der Erkrankung steigt mit zunehmendem Lebensalter an und erreicht ein Maximum zwischen dem 55. und 65. Lebensjahr.

Leider kam es in den letzten Jahren bei jüngeren Frauen zu einem Anstieg der Erkrankungsrate.

FRÜHERKENNUNG KANN LEBEN RETTEN

Gerade bei den Krebserkrankungen der Frau haben wir bereits seit vielen Jahren die Möglichkeit, durch einfache Untersuchungen eine äußerst wirksame Früherkennung zu erreichen.

1. Selbstuntersuchung der Brust

Beobachtung und Abtastung der Brüste und Achselhöhlen vor dem Spiegel, im Stehen und im Liegen. Dieser Test sollte 1 x monatlich, am besten knapp nach dem Ende der Regelblutung durchgeführt werden (ab dem 20. Lebensjahr)

2. Tastuntersuchung durch den Arzt

Im Prinzip wie eine Selbstuntersuchung - nur eben durch einen Experten. Im Rahmen der gynäkologischen Vorsorgeuntersuchung durch Ihren Arzt 2 x jährlich durchführen lassen! (ab dem 20. Lebensjahr)

3. Mammographie

Röntgenuntersuchung der Brust. So können auch kleine Tumore, die noch nicht tastbar sind, festgestellt werden.

Mammographie ist ab dem 40. Lebensjahr mindestens alle 2 Jahre unbedingt anzuraten.

4. Krebsabstrich

Im Rahmen der gynäkologischen Untersuchung sollte der Krebsabstrich (PAP) zur Früherkennung von Gebärmutterhalskrebs 1 x jährlich ab dem 20. Lebensjahr durchgeführt werden.

Heute ist Brustkrebs gut behandelbar

Vorraussetzung ist allerdings, dass er rechtzeitig entdeckt wird.

Früherkennungsuntersuchungen kosten Zeit und manchmal auch Angst vor einem möglichen schlechten Ergebnis, aber die Heilungschancen sind umso besser, je kleiner der entdeckte bösartige Tumor ist.

Nicht jede Veränderung ist jedoch bösartig - im Gegenteil: Meistens handelt es sich um gutartige Erkrankungen wie zum Beispiel Zysten oder Fibroadenome.

Leider nehmen in Österreich zu wenige Frauen das Angebot der Früherkennungsuntersuchungen in Anspruch. Nur die Hälfte aller Frauen über 50 Jahren nehmen zumindest einmal in ihrem Leben eine Mammografie in Anspruch, die andere Hälfte nie.

In den USA gehen dagegen 69% der Frauen jährlich zur Mammografieuntersuchung.

Spielen Sie nicht mit Ihrer Gesundheit, sondern sorgen Sie vor!

Die Österreichische Krebshilfe hat z.B. eine Online Vorsorge für Frauen entwickelt, um sie an die Vorsorgeuntersuchungen zu erinnern.

Es funktioniert ganz einfach: In einem geschützten und anonymisierten Bereich können Sie sich anmelden und Ihren letzten Besuch beim Arzt eintragen. Ein automatisch generiertes Erinnerungsprogramm errechnet für Sie die nächst fälligen Vorsorgeuntersuchungen und sendet Ihnen rechtzeitig ein Erinnerungsmail und/oder SMS! Und zwar kostenlos!

Hier können Sie sich anmelden:

http://www.krebshilfe.net/services/e-mailsms-erinnerung/

Im internationalen Brustkrebsmonat Oktober informiert die Österreichische Krebshilfe im Rahmen der Pink Ribbon Kampagne und in den neuen Broschüren "Frau und Krebs" sowie "Brustkrebs" besonders ausführlich.

Wie jedes Jahr haben sich viele Kooperationspartner mit der Österreichischen Krebshilfe zusammengeschlossen und eine Vielzahl an exklusiven Pink Ribbon Produkten aufgelegt, die zugunsten der Brustkrebshilfe der Österreichischen Krebshilfe ab sofort erhältlich sind - Info´s finden Sie auf der Homepage der Krebshilfe.

Quellen:
Österreichische Krebshilfe www.krebshilfe.net
Privatstiftung für Brustgesundheit www.bruststiftung.at

Fotos:
Amoena: http://www.amoena.com/de/

In diesen bständig Filialen erhalten Sie Brustprothetik-Produkte

Weitere Informationen zum Thema Brustprothetik bei bständig finden Sie hier.


Druckversion

Beim Kauf einer Schwimmprothese oder eines Artikels aus unserem lagernden Bademoden-Sortiment gewähren wir Ihnen 25 % Rabatt auf den bisherigen Verkaufspreis. Zusätzlich erhalten Sie beim gleichzeitigen Kauf von Bademode und Schwimmprothese eine trendige Badetasche gratis. Ausgenommen bereits reduzierte Artikel und Waren, die über Verordnungsschein bezogen werden. Nicht mit anderen Aktionen kombinierbar. Gültig von 2.10. bis 31.10.2017 in ausgewählten bständig Filialen. 

 

image alt text